Oberlin Rehazentrum

Allgemeine Links & Einstellungen

Sprachwahl

Schriftgrößen

Links zum Verein

Volltextsuche


Menschen bilden. begleiten. behandeln.

Navigation

Sie sind hier:

Seiteninhalt

Cochlea Implantat

Die Abbildungen zeigen einen CI-Träger im Hörtherapiezentrum mit einem Cochlea Implantat.

Das Cochlea Implantat (CI) ist eine elektronische Innenohrprothese, mit der ertaubte und an Taubheit grenzend schwerhörige Menschen eine deutliche Verbesserung ihres Hörvermögens erzielen können. Einseitig ertaubte Patienten können mit dem CI ein räumliches Hören wiedererlangen. Das CI stellt derzeit die einzige Möglichkeit dar, bei ausgefallenem Innenohr mit Hilfe elektrischer Reizung Hörempfindungen und Sprachverstehen zu ermöglichen.

Insbesondere für Kinder mit einer angeborenen oder erworbenen Taubheit gilt heute die Versorgung mit einem CI als aussichtsreiche Therapiemethode für eine gute Hör- und Sprachentwicklung. Bei ertaubten Erwachsenen kann die CI-Versorgung zu einem verbesserten Sprachverständnis führen. Einigen Betroffenen ist es sogar wieder in einem gewissen Rahmen möglich, zu telefonieren oder Musikeindrücke zu empfinden.

Zusätzliche Informationen

Seite drucken

Überblick über die Web-Angebote